Einwurf – der Sportpodcast

Einwurf – der Sportpodcast

Folge 20 - "Lasst euch Sachen einfallen! Wir müssen uns weiterentwickeln!"

Folge 20 - "Lasst euch Sachen einfallen! Wir müssen uns weiterentwickeln!"

Marek Erhardt (51) ist Synchronsprecher, Schauspieler, Sportmoderator und ein kreativer Kopf. In “Einwurf - der Sportpodcast” spricht der Sohn des Regisseurs Gero Erhardt und Enkel von Heinz Erhardt über die Dreharbeiten zur Serie “Soko Hamburg” in Zeiten von Corona, über seinen Arbeitsalltag als Familienvater, über kreative Ideen und über eine persönliche Fehlentscheidung. Außerdem erinnert sich Erhardt an seine Zeit als Stadionsprecher und seinen Endspiel-Einsatz bei der Fußball-Weltmeisterschaft.

Folge 19 - “Wir müssen bereit sein, um über Reformen nachzudenken”

Insgesamt 40 Mal trug er das Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft. Ob Europameister, Vize-Weltmeister, Europapokalsieger, Deutscher Meister oder mehrfacher Pokalsieger, die Liste seiner sportlichen Erfolge ist lang. In “Einwurf - der Sportpodcast” spricht Marco Bode, seit 2014 Aufsichtsratsvorsitzende des SV Werder Bremen, über sein Leben nach der Karriere als Profifußballer, über ungewöhnliche unternehmerische Ideen und über die Zukunft der Fußball-Bundesliga.

Folge 18 - “Bewegung hat einen neuen Stellenwert gewonnen!”

Seit 2013 ist Dr. Andreas Höfer Direktor des Deutschen Sport und Olympia Museums in Köln. In “Einwurf - der Sportpodcast” spricht der Sporthistoriker mit Olivia Best und Sebastian Conrad über geschlossene Museumstüren, fernbleibende Schulklassen, kreative Ideen und den Stellenwert von Bewegung in Pademiezeiten.

Folge 17 - "Wir sind für die Menschen da!"

Mit mehr als 4.000 Mitgliedern zählt der SC Poppenbüttel zu den größten Sportvereinen in Hamburg. In einer neuen Folge von “Einwurf - der Sportpodcast” spricht Wolfgang Haumüller, hauptamtlicher Geschäftsführer des SC Poppenbüttel, über neue Aufgabenstellungen in einem Großsportverein, strukturelle Herausforderungen und emotionale Erlebnisse in Pademiezeiten.

Folge 16 - “Irgendeine olympische Medaille würde mir schon reichen!”

Im Februar 2020 wurde Philipp Buhl (30) als Erster Deutscher Weltmeister im Lasersegeln. Sieben Jahre musste Buhl, nach der ersten gewonnenen WM-Bronzemedaille im Jahr 2013, auf diesen Titelgewinn vor der Küste Melbournes warten. In "Einwurf - der Sportpodcast" spricht der gebürtige Allgäuer mit Olivia Best und Sebastian Conrad über sein Trainingsprogramm, seine Selbstorganisation und seinen Traum vom olympischen Edelmetall.

Folge 15 - “Unsere größte Herausforderung war die Ungewissheit”

Wasser und Land, Bühne und Regattabahn – viele Events verschmelzen normalerweise zu einer sehr besonderen Mischung. In diesem Jahr kehrte die Kieler Woche zurück zu ihren Wurzeln von 1882: zum Segelsport. In "Einwurf - der Sportpodcast" berichten die Macher – Geschäftsführer Sven Christensen (Foto l.) und Regattaleiter Dirk Ramhorst (r.) – im Gespräch mit Olivia Best und Sebastian Conrad über schlaflose Nächte, ihre große Verantwortung und ein neuartiges Testing-Projekt.

Folge 14 - “Für uns geht es darum, die handballfreie Zeit aufzuholen”

Handball-Mittelmann Pascal Bührer (24) kam 2017 als Drittliga-Torschützenkönig von der SG Köndringen/Teningen zu den Eulen Ludwigshafen. In "Einwurf - der Sportpodcast" erzählt Pascal Bührer von der Herausforderung neben dem Profihandball zu studieren und von seinen Plänen nach seiner Karriere. Sportlich geht es für ihn darum, “die handballfreie Zeit aufzuholen” und so schnell wie möglich in den Alltag zurück zu finden.

Folge 13 - "Back to the roots"

Im neuen Sportcast mit Olivia Best und Sebastian Conrad berichtet Stefan Schnoor darüber warum er sich jetzt um Desinfektionsmethoden, Mikroben und Viren kümmert. Nach seinen Stationen als Fußballprofi und Manager u.a. beim HSV, Derby County, VfL Wolfsburg und VfB Lübeck ist Schnoor derzeit für das dänische Unternehmen ACT Global tätig. In der Corona Krise sieht Schnoor auch Chancen, die er mit “back to the roots” zusammenfasst.

Folge 12 - "Der Golfsport ist ein kleiner Gewinner der Pandemie"

Wolfgang Mych gilt als Herr der Löcher und Grüns in Deutschland. Der 58-jährige Geschäftsführer der Golfanlage Gut Kaden (Schleswig-Holstein) berichtet im Sportcast mit Olivia Best und Sebastian Conrad über die jüngsten Entwicklungen im Golfsport, erinnert sich an seine letzten PGA-Turniere mit Tiger Woods in Deutschland und erklärt, warum das Spiel auf Fairways und Grüns ein kleiner Gewinner der Corona-Pandemie ist.

Folge 11 - “Wir müssen umdenken und mehr Rücklagen bilden”

Hermann Schüller ist geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg. Während seiner Amtszeit wurden die Oldenburger 2009 deutscher Meister und 2015 deutscher Pokalsieger. In den 70er Jahren spielte Schüller selbst für den FC Bayern München in der Basketball Bundesliga. Im Sportcast spricht er über seine Erfahrungen als Unternehmer, Bundesliga-Manager, die Organisationsstrukturen in der BBL und was er und seine Kollegen aus den zurückliegenden Monaten gelernt haben.